Hisoka und NexMen

Guten Morgen, Dornröschen (Manga)

Oktober 2, 2017 Manga - Hisoka 0

 

 

Ein Newcomer dieses Jahr ist dieses außergewöhnliche Werk aus der Feder von Megumi  Morino. Der Inhalt hat gänzlich überrascht und gleichzeitig die Gemüter gespaltet. Wer nach dem Cover von einem typischen Shojo-Manga ausgeht, der wurde mit dem 1. Band enttäuscht. Wer aber etwas Neues erwartet hat, der wurde hellhörig, denn der Band bietet eine Facette von verschiedenen Elementen, die man in typischen 0815 Manga nicht erwartet hätte.

Ab Band 2 hingegen dreht sich die Wendung wieder zu einer typischen Shojo Genre und läuft so weiter. Die starken Kontraste aus Band 1 weichen Hintergrundinformationen, Verständnis und der der anfängliche Hauch von Romantik wird erst weniger und im späteren Verlauf wieder deutlich Auftreten. Dafür treten Freundschaft, Angst und das ein oder andere Highlight.

Diesem Manga muss man die Chance geben sich zu beweisen und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn ich anfangs selber von einer eher anderen Story ausgegangen bin.

 

Guten Morgen Dornröschen

 

Originaltitel: Ohayou, Ibarahime
Zeichner: Morino Mei(Megumi Morino)
Autor: Morino Mei

Japanischer Verlag: Kodansha
Erstmalig erschienen: 2014
Anzahl Bände: 6 (noch nicht beendet)
Deutscher Verlag: Egmont Manga
Deutsches Release: Mai 2017
Erscheinungsrhytmus: alle 2 Monate

Band 1 – 04. Mai 2017 – erschienen
Band 2 – 29. Juni 2017 – erschienen
Band 3 – 07. September 2017 – erschienen
Band 4 – 02. November 2017 – Erscheinungstermin
Band 5 – 11.Januar 2018 – Erscheinungstermin
Band 6 – 01. März 2018 – Erscheinungstermin

 

Inhaltsangabe:

 

Tetsu (16 Jahre) geht ins erste Jahr der Highschool und hat gerade einen Nebenjob als Haushälter für ein Haus umgeben von Rosen angenommen. Ein Mädchen namens Shizu lebt dort und scheint rein und liebenswert zu sein. Doch wer ist dann diese andere Shizu, die Satoshi mit kalten und leeren Augen anstarrt? Hat Shizu eine multiple Persönlichkeit, wie ihre Mutter es vermutet, oder steckt dahinter ein noch viel dunkleres Geheimnis?

 

Einzelbände (Cover):

Werden nach und nach ergänzt

 

Persönliche Meinung:

 

Dieser Manga war ein reiner Cover Kauf gewesen und ich habe Ihn zusammen mit Waiting for Spring und Horimiya erstanden, die gleichzeitig erschienen.

Als ich den Manga das erste Mal vom Einband ausgehend gesehen habe, bin ich von einem typischen Genre ausgegangen und war dessen ziemlich verstimmt und irritiert als ich Band 1 aus der Hand gelegt habe.

Meine anfängliche Befürchtung ich hätte einen Mystery Manga in der Hand wurde spätestens mit Band 2 wiederlegt, da war ich persönlich drüber froh.

 

Tetsu ist ein Oberstufenschüler mit einem Ziel. Er möchte nach der Schule direkt Arbeiten und nicht auf die Uni gehen, doch das gefällt seinem Vater so gar nicht. Also schlägt dieser ihm vor erst einmal mit Nebenjobs anzufangen und empfiehlt ihn für einen Job als Haushälter. Dort trifft er auf ein Mädchen, dass anscheinend im Verborgenen gehalten wird und kommt ihr näher. Doch sie verbirgt ein Geheimnis. Tetsu bekommt das nur allzu bald zu spüren und bekommt es mit der Angst zu tun.

Am liebsten würde er Anstand gewinnen, doch er bekommt ein Angebot was er nicht abschlagen kann und wird somit der persönliche Haushälter dieses eigenartigen Mädchens. Langsam lernt er Shizu besser kennen oder besser gesagt ihre verschiedenen Persönlichkeiten (darauf gehe ich nicht genauer ein, würde sonst zu sehr Spoilern) und lernt sie zu verstehen. Der Beginn einer etwas schwierigen Romanze.

Der Manga hat sich auf jeden Fall gelohnt zu kaufen und die Geschichte

wird zwar langsam aber interessant erzählt.

Ab Band 2 nimmt der Manga richtig Fahrt auf uns Band 3 hat mein Shojo-Herz richtig höher schlagen lassen. Ich bin schon gespannt wie es weiter gehen wird.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.