Hisoka und NexMen

Waiting for Spring (Manga)

September 30, 2017 Manga - Hisoka 0

 

Dieser Manga ist einer der Newcomer aus diesem Jahr und hat es in mein Regal geschafft. Die Geschichte ist zwar an sich nichts neues aber interessant Erzählt und es macht Spaß die Charaktere und ihre Entwicklungen mitzuverfolgen.

Diese Geschichte ist eine richtige Romanze und geht von Anfang an voll in seinem Genre auf. Wir bekommen die beliebten Jungs, ein schüchternes Mädchen und eine frühe Kindheitsfreundin mit Geheimnis, gepaart mit einem tollen Zeichenstil serviert. Hier können wir uns entspannt zurück lehnen und genießen. Nicht zu vergessen das sich dieser Manga ebenfalls um das Thema Basketball dreht.

 

Waiting for Spring

Originaltitel: Haru Matsu Bokura
Zeichner: Anashin
Autor: Anashin

Japanischer Verlag: Square Enix
Erstmalig erschienen: 2014
Anzahl Bände: 8 (noch nicht beendet)
Deutscher Verlag: Egmont Manga
Deutsches Release: Januar 2017
Erscheinungsrhytmus: alle 2 Monate

Band 1 – 12. Januar 2017 – erschienen
Band 2 – 02. März 2017 – erschienen
Band 3 -04. Mai 2017 – erschienen
Band 4 – 29. Juni 2017 – erschienen
Band 5 – 07. September 2017 – erschienen
Band 6 – 02. November 2017 – Erscheinungstermin

Band 7 – 11. Januar 2018 – Erscheinungstermin
Band 8 – 01. März 2018 – Erscheinungstermin

 

Inhaltsangabe:

 

Als Mitsuki auf die neue High School wechselt, möchte sie einen Neuanfang wagen. Ein neuer Job und neue Freunde sollen ihr dabei helfen, ihr Leben neu zu ordnen. Doch trotz einer neuen Anstellung in einem Café, hat sie bislang noch keine Freundschaften schließen können und fühlt sich oft ausgeschlossen. Als jedoch die vier beliebtesten Jungs des Basketballteams ihrer Schule das kleine Café entdecken, freunden sie sich miteinander an und besonders der gutaussehende Towa hat es Mitsuki angetan.

 

 

Einzelbände (Cover):
Werden nach und nach ergänzt

 

Persönliche Meinung:

 

Arme Misuki, da geht sie extra auf eine weiter entfernte Oberschule um endlich ihre Schüchternheit zu überwinden und Freunde zu finden, doch nach 3 Wochen hat sich immer noch nichts getan. Dabei versucht sie doch ihr möglichstes. Wäre doch nur ihre Kindheitsfreundin Aya bei ihr, dann wäre alles nur halb so wild.

 

 

Aya war und ist bisher ihre einzige Freundin und stand ihr mit Rat und tat zur Seite. Zudem hat Misuki immer zu ihr aufgesehen, da diese ihrer Leidenschaft des Basketball Spielens nie abgeschworen hatte.

Doch zu allen übel taucht auch noch ein Junge von ihrer Schule bei ihr auf Arbeit auf und macht ihr ein Liebesgeständnis. Aber was soll das? Anscheinend hatte man Sie verwechselt und nun steht da nicht nur ein Junge sondern vier und machen sich auch noch über Sie lustig! Na das geht ja wohl mal gar nicht und Misuki kann sehr nachtragend sein. Aller Anfang ist schwer, doch die beliebten Jungs vom Basketballteam verschaffen ihr eine neue Perspektive.
Endlich wächst Misuki über sich hinaus und bevor sie sich versehen konnte, hatte sie sich in Towa verguckt. Doch noch bevor sich ihre Gefühle richtig Entwickeln konnten wird ihre ganze Gefühlswelt auf den Kopf gestellt.

Den Aya taucht wieder auf. Doch Sie kann sich nicht wirklich darüber freuen, wenn Aya ist ein Junge!?

Ein typischer Shojo Manga mit einem interessanten Handlungsverlauf. Nichts neues, aber dennoch ein schönes Sammlerstück. Es ist eine Geschichte zum Schmunzeln, zurücklehnen und genießen. Mir hat er sehr gut gefallen, besonders auch der Zeichenstil und die einzelnen Charaktere

und ihre Entwicklungen im Verlauf der Story.

Zudem dachte ich nach den ersten 2 Bänden das es wie immer typisch laufen wird. 2 Verliebte und ein Konkurrent. Doch in dieser Geschichte gefällt mir der Konkurrent immer besser. Besonders Band 5 hat es mir angetan. *___*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.